Gleislage

Bediener von Gleisbaumaschinen Spezialisierung Vorwagen

Dauer
5 Wochen
Preis
auf Anfrage
Level
Classic
Sprache
Deutsch
Durchführung
Präsenz
Ort
Leverkusen, Linz
sofort anfragen

Über den Kurs

Mitarbeiter, die zu Vorwagenbedienern ausgebildet werden sollen, werden in diesem Kurs in den Bereichen Oberbau, Linienführung, Trassierungs- und Weichenhöhenpläne lesen, Maschinentechnik, Leit- und Steuerungscomputer z.B. ALC, Messsystem der Stopfmaschine und Regelwerken im Oberbau geschult.

An unseren Simulatoren der Leit- und Steuerungscomputer werden verschiedene Übungen durchgeführt, um die erlernten Fachkenntnisse zu vertiefen.

Abschluss und Ziel

Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen und praktischen Zertifizierungsprüfung durch die Personalzertifizierende Stelle der Union Europäischer Eisenbahningenieur- Verbände (UEEIV).

Das Ziel dieses Kurses ist der Erhalt des Zertifikates „zertifizierter Vorwagenbediener“. Zertifizierte Vorwagenbediener verfügen über eine umfangreiche Kenntnis der Gleisgeometrie und können die Stopfmaschinen effizient und mit nachhaltig gutem Ergebnis bedienen.

Voraussetzungen

Die Teilnahme an diesem Kurs ist für jeden möglich, welcher von der Firma für geeignet erklärt wird. Genauere Infos gerne vorab auf Anfrage. Es ist von Vorteil, wenn der Mitarbeiter Vorkenntnisse im Gleisbau und oder Erfahrung mit Gleisbaumaschinen hat.

Ihr Trainer

Inhalte

Maschinenkunde

  • Einführung Geschichte
  • Einführung Maschinengruppen
  • Einführung Messgeräte
  • Einführung Steuerungstechnik
  • Einführung Pläne
  • Vorstellung ALC Software

Gleisgeometrie

  • Elemente der Linienführung
  • Bezeichnung der verschiedenen Bogenarten
  • Darstellung von Krümmung und Überhöhung
  • Vorstellung verschiedener Rampenarten
  • Neigung des Gleises
  • Gleisvermarktungsplan

Oberbau (Eigenarten d. Oberbaus)

  • Aufbau des Bahnkörpers
  • Kräfte am und im Gleis
  • Schienen, Schwellen, Schienenbefestigung
  • Verspannung, lückenlos verschweißtes Gleis oder Stoßlücken-Gleis
  • Schotterfahrbahn
  • Weichen, Kreuzungen, Schienenauszüge
  • Festpunkte, Übergang Alt/Neu
  • Bahnübergänge, Brücken, Rampen, Bahnsteige
  • Stopf- und Richtarbeiten
  • Hindernisse erkennen und rechtzeitig weitermelden oder Kennzeichnen
  • Übungen mit der ALC-Software

 Messverfahren

  •  Handhabung der Messinstrumente
  • Beseitigung eines Gleislagefehlers in Höhe und Richtung
  • Stopfverfahren
  • Nivellier- und Pendelsysteme:
    • Geometrisches Prinzip
    • Messanordnung
    • Steueranlage (Mess- und Eingabesignal)
  • Richtsystem der Maschinen:
    • Geometrisches Prinzip
    • Messanordnung
    • Steueranlage (Mess- und Eingabesignal)

Gleislagefehler

  • Nach der Gleisvermarkung Gleislagefehler aufmessen
  • Gerade
  • Bogen
  • Überhöht/ nicht überhöht
  • Aufzeichnungsfahrten/ Fehlerbeseitigung

 Automatischer Leitcomputer (ALC)

  • Einführung in den ALC
  • Handhabung/ Anwendung der Software
  • Praxisgleiche Eingabe von Gleisgeometriedaten
  • Übungen an ALC-Simulatoren und Stopfsimulatoren zur Vertiefung der erlernten Theorie

Keine Sprachbarrieren!

Sprachgrenzen überwinden wir mit unserem Interpreter-Programm.

Wollen Sie diesen Kurs in Ihrer Landessprache belegen? Fragen Sie uns einfach.

Was sagen TeilnehmerInnen?

Wir fühlen uns gut aufgehoben.

Das Gesamtpaket ist sehr gut.

Praktische Übungen an Simulatoren sind super für die praktische Umsetzung der Theorie.

Anregung und Kritik wurde sofort zur Optimierung genutzt.